Weinbau

Wir bewirtschaften 17 Hektar Weinberge in Dolgesheim und den Nachbargemeinden Hillesheim, Dorn-Dürkheim und Weinolsheim. Im Zeitalter Tertiär war die Region Rheinhessen von einem Meer bedeckt (das Mainzer Becken). In dieser Zeit wurden Tone, Sande und auch Kalke angelagert. Die Weinbergsböden reichen von leichten, sandigen Lehmböden über Kalkmergel bis hin zu schweren, humusreichen Lößböden.

2007 haben wir unser Weingut auf ökologische Bewirtschaftung umgestellt. Wir sind Mitglied bei Naturland.

Seit 50 Jahren werden bereits Flaschenweine vermarktet. Besonderen Wert legen wir auf konsequente Erzeugung von hochwertigen Weinen. Die Qualität beginnt bereits im Weinberg. Durch einen vorsichtigen Rebschnitt, Begrünung in jeder Rebgasse sowie Entfernung von Blättern und Ausdünnen der Trauben wird die Grundlage für gehaltvolle, dichte Weiß- und Rotweine gelegt. Die Erntemengen liegen im Betriebsdurchschnitt bei etwa 75 hl je Hektar, also etwa 1,5 Liter je Rebstock. Die Erträge der Spitzenweine liegen bei 40-55 hl je Hektar.

Unsere Rotweine gewinnen durch die traditionelle Vergärung auf der Maische Dichte und Charakter, der durch eine Reife in kleinen oder großen Eichenholzfässern noch verfeinert wird. Die Weiß- und Rosémoste werden nach einer Vorreinigung gekühlt und gezügelt vergoren, um eine optimale Erhaltung der Aromen und eine reintönige Vergärung zu gewährleisten. Durch vorsichtige und schonende Weinbehandlung wird die im Weinberg erzielte Qualität erhalten. Wir füllen unsere Weine direkt im Weingut ab, um die Weine möglichst frisch und schonend in die Flasche zu bringen.